Gutes Leben ist einfach.

Klimaschutz – da schalten viele ja gleich ab. Gut so! Und trotzdem muss noch viel mehr abgeschaltet werden: Die ganzen Bildschirme, die laufenden Motoren, die Fließbänder voller neuer billiger Sachen. Also all die Dinge, die unser Leben eigentlich verbessern sollen und es am Ende nur komplizierter machen.

 Es gibt Länder auf der Welt, die nennen wir unterentwickelt. Aber was sollen die denn zu uns sagen? Richtig: überentwickelt. Dabei wollen wir doch nichts anderes als ein gutes Leben. Aber das erreichen wir heute nur dadurch, dass wir mal wieder etwas weglassen, etwas anders machen. Einfach mal nicht in den Stau stellen, sondern aufs Rad steigen. Besser für dich, besser fürs Klima. Geht doch!

Radfahren statt Autofahren

Wer kann erklären, warum man statt mit dem Rad lieber freiwillig mit dem Auto in die Stadt fährt, da im Stau steht und dann keinen Parkplatz findet? Der Nobelpreis winkt.

Minuten Sport am Tag genügen, um das Risiko eines Herzinfarktes um 50 Prozent zu reduzieren

Prozent der Bürger in Europa sind übergewichtig

Prozent aller CO2-Emissionen werden durch den Straßenverkehr verursacht

Leitungswasser statt Flaschenwasser

Würdest du Luft in Tüten kaufen? Natürlich nicht, gibt es doch umsonst. Wasser in Flaschen zu kaufen ist allerdings nicht viel schlauer. Nur schwerer.

Euro kann ein 3-Personen-Haushalt im Jahr durch das Trinken von Leitungs- statt Flaschenwasser einsparen

LKW sind allein in Deutschland für den Transport von Flaschenwasser täglich unterwegs

Milliarden Liter Erdöl werden weltweit pro Jahr allein für die Produktion von Plastikflaschen verbraucht

Wiederentdecken statt neu kaufen

„Shoppen, shoppen, shoppen, shoppen, shoppen, shoppen, shoppen“. Klingt schon ein bisschen wahnsinnig, oder?

Prozent der Kleidung hängt ungetragen im Schrank

Millionen Kinder arbeiten laut UNICEF in der Baumwollindustrie

Liter Wasser werden für die Herstellung eines einzigen T-Shirts verbraucht

Bewegen statt Daddeln

„Suche unsportlichen Partner, der meine Hobbys teilt: Sinnlos aufs Display glotzen und Updates installieren“. So was schon mal gelesen? Denk mal drüber nach.

Minuten am Tag nutzt ein Jugendlicher am Tag sein Handy. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit übergewichtig zu werden um das Dreifache

Millionen Handys werden jedes Jahr in Europa ausrangiert – die durchschnittliche Nutzungsdauer beträgt nur 18 Monate

Millionen Tonnen Elektroschrott entstehen weltweit pro Jahr

Wie wollen wir leben?

Im überentwickelten Europa ist einiges aus den Fugen geraten. Das Klima-Bündnis ruft anlässlich des Europäischen Jahrs für Entwicklung (EYD 2015) auf zum Diskutieren, Mitmachen und Nachdenken über die globalen Nachhaltigkeitsziele.

Die Fakten zeigen, es muss sich etwas ändern, wir können etwas ändern – und das kann so einfach sein – Gutes Leben ist einfach! Werden Sie Teil der Kampagne, sprechen Sie Ihre Mitmenschen direkt an und geben Sie den Anstoß zu einem klimafreundlichen Miteinander.

Wir stellen Ihnen Kampagnen-Elemente gerne kostenlos zur Verfügung und freuen uns, wenn Sie mitmachen!

Warum warten, wenn ich handeln kann?

Hier können Sie alle Plakatmotive druckfertig im PDF-Fomat downloaden. Im jeweiligen Downloadpaket finden sie die Motive im Hoch- sowie im Querformat.

Layout 1

Mobilität Medien Konsum Wasser

Alle Motive Zip-Download
(X4 PDF)

Layout 2

Mobilität Ernährung Konsum Wasser

Alle Motive Zip-Download
(X4 PDF)

Logos

Zip-Download

Layout 1

Mobility Media Consumption Water

All motives Zip-download
(X4 PDF)

Layout 2

Mobility Food Consumption Water

All motives Zip-download
(X4 PDF)

Logos

Zip-download

Anwendungsbeispiele

Citylight Mobilität

Citylight Mobilität

18/1 Ernährung | Mobilität

18/1 Ernährung | Mobilität

18/1 Mobilität

18/1 Mobilität

Wir sprechen Ihre Sprache

Weitere Sprachversionen finden sie hier.
Sollte Ihre Sprache noch nicht online verfügbar sein, sprechen Sie uns bitte an. Wir stellen Ihnen die Druckvorlagen zur Verfügung und geben gerne Hilfestellung bei der Übersetzung.

Kontakt
Bitte kontrollieren Sie die rot markierten Angaben. Bei der Übermittlung deiner Daten ist ein Fehler aufgetreten. Sie haben sich erfolgreich angemeldet!